Provinz Liaoning/Chaoyang: 53 Falun Gong-Praktizierende in Haft

Am Montag den 8. Februar 2016 wird das chinesische Neujahr gefeiert. Traurigerweise können 50 Familien in der Stadt Chaoyang in der Provinz Liaoning und den umliegenden Bezirken und Städten es nicht feiern.

Laut verfügbarer Statistiken sind 53 Personen immer noch inhaftiert, weil sie sich weigern, Falun Gong aufzugeben. Bei den meisten von ihnen wurde die Verhaftung formell bestätigt und sie werden sehr wahrscheinlich vor Gericht gestellt werden.

Den inhaftierten Praktizierenden sind keine Familienbesuche erlaubt.

Auflistung der verhafteten Praktizierenden

Li Jingjuns Aufenthaltsort ist nicht bekannt

Li Jingjun wurde am 17. September 2015 von der Polizeibehörde Beita in der Stadt Liaoyang verhaftet. Ihr Aufenthaltsort ist unbekannt.

Yan Xuguang wurde ins Krankenhaus des Arbeitslagers gebracht

Yan Xuguang kam ohne Verständigung seiner Familie in das Krankenhaus des Zwangsarbeitslagers Tieling.

Wu Jinping zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt

Wu Jinping wurde zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt. Sie hat Berufung beim höheren Gericht eingelegt.

2008 wurde sie im „Interesse der Sicherheit“ für die Olympischen Spiele verhaftet. Während ihrer Haft bekam sie Tumore der Gebärmutter und Anämie. Das Untersuchungsgefängnis ließ sie schließlich frei.

Doch am 9. November 2015 wurde sie erneut verhaftet, weil sie Strafanzeige gegen das ehemalige Staatsoberhaupt Jiang Zemin erstattet hatte. Man sperrte sie für 15 Tage ein. Das Bezirksgericht Shuangta verurteilte sie anschließend am 23. Dezember 2015 zu sieben Jahren Gefängnis.

Frau Wu ist aufgrund der ständigen Unterleibsblutungen sehr schwach. Sie litt offenbar unter Lähmungen, denn sie musste getragen werden, um vor Gericht und bei ihrem Anwalt zu erscheinen. Das Untersuchungsgefängnis verweigerte ihr eine medizinische Behandlung.

Ihre 89-jährige Mutter und ihre 86-jährige Schwiegermutter sind aufgrund der Situation sehr besorgt und belastet.

Liste der inhaftierten Praktizierenden

29 Praktizierende aus der Stadt Chaoyang: Jiang Wei, Jing Fei, Xu Jinfeng, Yan Xuguang, Liu Yaping, Li Guojun, Zhao Hongjun, Zhang Yongkui, Xu Xiuhua, Song Zhifu, Lin Mengfen, Liu Shuhua, Zhang Yanjie, Wu Jinping, Yang Zemei, Ren Man, Zhang Shumei, Xu Cuixia, Huo Huixian, Sun Liancheng, Li Jingjun, Zhao Xiaowei, Huang Lixin, Liu Cuiling, Wang Xiaohua, Gao Jianxin, Zhang Shiyun, Liu Guiling und Zhou Hongzh

13 Praktizierende aus dem Bezirk Jianping: Fang Yongjun, Chen Suying, Sha Jintang and his wife, Wang Zhiguo, Lin Jiangmei, Zhang Shuzhi, Chi Shuhua, Yi Xiuzhi, Feng Xing, Lv Shuhua, Xie Jianping und Zhang Haifeng

5 Praktizierende aus der Stadt Beipiao: Zhou Ruixue, Wang Qing, Li Zhihong, Liu Shuhua und Wang Yuhua

3 Praktizierende aus der Stadt Lingyuan: Mao Yongchun, Ma Yanhua, Qi Xiaoyan

3 Praktizierende aus dem Bezirk Chaoyang: Zhang Guizhi, Zhang Weimin und Wang Guojun

Verantwortliche für die Verfolgung der Praktizierenden:

Zhao Guangbin, Vorsitzender Richter des Bezirksgerichts Shuangta in der Stadt Chaoyang: +86-18004210584
Sun Chaohui, Polizist der Polizeibehörde Beita: +86-13792501922
Li Chao, Leiter der Polizeibehörde der Stadt Chaoyang: +86-18342116855(Weitere Namen entnehmen Sie bitte der chinesischen Version des Artikels)

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2016/1/28/154975.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2016/1/21/辽宁朝阳市50多名法轮功学员被非法关押-322503.html

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.