Die Wahrheit erklären, so dass die Isländische Regierung die Schäden rechtzeitig wieder gut macht und noch intensiver die Aufrichtigen Gedanken aussenden

(Minghui Net) Mitte Juni diesen Jahres hat die isländische Regierung unter dem Druck des Jiang Zemin-Regimes entschieden, allen Falun Gong Praktizierenden während des Jiang Zemin-Besuchs die Einreise zu verbieten. Die Entscheidung erregte große Resonanz in der internationalen Öffentlichkeit. Die isländische Regierung hat sich der ausländischen Diktator unterworfen und ist gegen den Willen des eigenen Volks vorgegangen. In den letzten Tagen wurden viele Falun Gong Praktizierende an verschiedenen Orten der Welt aufgehalten. Mit Entschiedenheit und Barmherzigkeit haben die Falun Gong Praktizierenden den Regierungsbeamten, den Polizisten, den Mitarbeitern der Flughäfen, den ausländischen Diplomaten, die ihre Einreise behinderten, sowie den Menschenrechtsorganisationen und Medien die wahren Begebenheiten von Falun Gong und der Verfolgung von Falun Gong erzählt. Sie erklärten, warum sie soviel Zeit und Geld verbraucht haben, um ausgerechnet vor Jiang Zemin, dem Hauptinitiator der Verfolgung von Falun Gong friedlich zu demonstrieren, der Tausende Menschenleben auf dem Gewissen hat. Die friedlichen und unermüdlichen Erklärungen und Bemühungen der Falun Gong Praktizierenden aus verschiedenen Ländern und Nationen ließen mehr Regierungen, Institutionen und die Völker der Welt direkt über die Wahrheit von Falun Gong informieren und zeigte das wahre Gesicht von Jiang Zemin. Unter den Institutionen befinden sich auch die Organisationen der internationalen Kriminalpolizei sowie die Informationsstellen, die vor dem Geschehnis der isländischen Regierung unkorrekte Informationen geliefert und die falsche Entscheidung der isländischen Regierung veranlasst haben.

Während des Verlaufs des Geschehnisses haben wir jedoch bemerkt, diejenigen Staaten und Organisationen, die direkt und indirekt die Verantwortung für das Ereignis übernahmen, haben dabei nicht positiv gewirkt. Sie haben der isländischen Regierung bei der Erhaltung einer demokratischen und freien Gesellschaft sowie der Wiederherstellung des Ansehens der Regierung im Grunde nicht geholfen. Manche Regierungsbeamte, die sich dem friedlichen Charakter der Falun Gong Praktizierenden sehr wohl bewusst sind, hatten für ihre weitere Ablehnung der Einreise der Falun Gong Praktizierenden sogar eine sehr komische Begründung: Sie machten sich nicht deswegen Sorgen, dass sich die Falun Gong Praktizierenden unfriedlich verhalten würden, sondern dass die Leute der chinesischen Delegationen Gewalttaten gegenüber den Falun Gong Praktizierenden ausüben oder Falun Gong Praktizierende verletzen würden. Über die komische Logik waren die Falun Gong Praktizierenden sehr erstaunt: Warum wird die Einreise derjenigen gefährlichen Personen der chinesischen Delegation nicht verwehrt? Stattdessen wurde die Einreise der friedlichen Falun Gong Praktizierenden verwehrt? Island ist doch ein friedlicher Staat! Im Vergleich zu der merkwürdigen Maßnahme der isländischen Regierung sprechen sich 99.9% der isländischen Bürger für Falun Gong aus. Die Medien von Island haben der Regierung in Bezug auf die Politik gegenüber Falun Gong direkt diese Anfrage eingebracht. Offenbar wurde die isländische Regierung unter großem Druck gesetzt, der aber nicht von Seiten des eigenen Volkes kam.

Wer hat den Druck auf die isländische Regierung ausgeübt ? Hiermit fordern wir nochmals die Jiang Zemin-Regierung auf, die Verfolgung von Falun Gong in China zu stoppen und aufzuhören, das Verhalten der westlichen demokratischen Staaten gegenüber Falun Gong durch die Ausübung von Druck zu beeinflussen. Gleichzeitig appellieren wir dringend an alle demokratische Staaten, die Falun Gong Praktizierenden zu unterstützen und der isländischen Regierung bei einer gerechten Entscheidung zu helfen. Der chinesische Diktator hat nicht nur China und Tausenden und Abertausenden Chinesen eine Katastrophe gebracht, sondern auch den Ruf von Island geschadet. Zugleich hat er den anderen westlichen demokratischen Staaten viele Schwierigkeiten zugefügt. Jiang Zemin soll mit seiner Verfolgung sofort aufhören, damit die demokratischen Staaten auf der Welt die Diktatur nicht weiter erleiden.

Laut ihrer Definition vertritt eine demokratische Regierung die Mehrheit ihres Volkes, deshalb wird auch die Wirkung einer falschen Entscheidung durch die Regierung von dem Volk ertragen. Es ist uns als Falun Dafa Praktizierende klar, dass die Zukunft der Betroffenen dadurch negativ beeinflusst werden kann. (Nicht nur die, der isländischen Regierung, des isländischen Volkes und der isländische Gesellschaft, sondern auch auf alle Regierungen, Völker und Medien, die davon betroffen sind, wird das Geschehnis unterschiedlichen historischen Einfluss nehmen.) Uns ist auch bewusst, warum die Menschen nicht klar und vernünftig rechtzeitig den Fehler korrigieren und dabei helfen konnten, das alles wieder gutzumachen.

Hiermit appellieren wir ganz dringend an alle Praktizierende im Ausland, schnell zu handeln. Während wir aufrichtige Gedanken weiter intensiver aussenden und das Fa (Gebot) gut lernen, stellen wir mit der Bedingung und Weisheit, die uns Dafa erschaffen hat, den diesbezüglichen Behörden die Wahrheit klar, damit die isländische Regierung ihre Position vor der Abreise von Jiang Zemin noch erneut beziehen kann.

Chinesische Version unter: http://minghui.ca/mh/articles/2002/6/15/31776.html
Übersetzt am: 15.06.2002
Original vom: 15.06.2002
Veröffentlicht am: 16.06.2002

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.