Kultivierung, Erfahrungsaustausch

Verständnisse & Erfahrungen | Erfahrungsberichte auf Fa-Konferenzen | Erfahrungsberichte von Europäischen Fa-Konferenzen

  • Geschichten von Falun Gong-Praktizierenden in Moskau

    Großmütterchen Zwoya ist Managerin einer Gesellschaft, die Autoreifen verkauft und Frau Olia ist Professorin an einer Universität. Sie beide sind wie jede andere Moskauerin. Frau Olia steht gewöhnlich in der Nacht auf. Nachdem sie ihre Haare in Ordnung gebracht hat und ihr Gesicht gewaschen, lernt sie voller Respekt Zhuan Falun (Hauptwerk von Falun Gong) und andere Vorträge des Lehrers (1). Sie hat das Gefühl, dass man nur in dieser Zeit, wenn alles ruhig geworden ist und man sich besser konzentrieren kann, das Fa (2) besser versteht, sodass das Fa sich selbst klar offenbaren kann.
  • Wie ich meinen grundlegenden Eigensinn von „schönen Träumen und Wünschen“ loswurde

    Ich bin eine Falun Dafa-Praktizierende aus der Stadt Shuangcheng, Provinz Heilongjiang. Ich fing im Mai 1999 an Falun Dafa zu praktizieren. Ich kultivierte mich immer gewissenhaft und konnte, falls ich ein oder zwei Tage die Fa-Berichtigung vernachlässigt hatte, mich nachher sofort wieder in den Prozess einfügen. Selbst nach einem Jahr Arbeitslager war ich schnell wieder ein Teil im Prozess der Fa-Berichtigung...
  • Loslassen meiner Eigensinne und mich selbst verändern

    In meiner Jugend war ich sehr aufgeweckt und etwas egozentrisch. Während meiner Schulzeit lernte ich sehr hart, erhielt immer sehr gute Noten, und wurde gelobt, sowohl von Seiten der Lehrer, als auch der anderen Studenten. Daher entwickelte sich bei mir die Vorstellung, ich hätte immer Recht. Ich bemerkte überhaupt nicht, dass ich diese Vorstellung mit in meine Kultivierung brachte.
  • Ein westlicher Praktizierender: Meine Erfahrungen über das Korrekturlesen

    Als erstes möchte ich allen Mitpraktizierenden danken, die für die Falun Gong-Webseiten schreiben. Jedes ihrer Worte hilft mir bei meiner Kultivierung. Einige Zeugenaussagen erregen mir Übelkeit, wenn ich die schrecklichen Taten des Bösen lese. Manche Zeugenaussagen helfen mir beim Nachdenken und beim Fortschritte machen als Falun Gong-Praktizierender. Manche Artikel scheinen für mich geschrieben zu sein und sie bleiben mir tagelang im Gedächtnis.
  • Fleißiger werden und die drei Dinge besser machen

    Nachdem ich 1999 mit der Kultivierung von Falun Gong, auch Falun Dafa genannt, begonnen hatte, verschwanden meine Krankheiten vollständig. Als Jiang Zemin und sein Regime anfingen, Falun Dafa zu verfolgen, dachte ich: „Warum verfolgen sie Falun Gong-Praktizierende? Die Verfolgung ist falsch.“ Während ich eines Tages das Gras hackte, dachte ich darüber nach, dass der Lehrer von uns fordert, gute Menschen zu sein, und ich mich gemäß Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht, den Prinzipien von Falun Dafa, verhalten muss...
  • Unser Gewissen muss sich gegen die Verbrechen der KPC aussprechen

    Um die Verfolgung am Laufen zu halten, haben Zeng Qinghong und Luo Gan – sie gehören zu der Gruppe des ehemaligen Präsidenten Jiang Zemin, die sich immer noch in der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) an der Macht befindet - Spezialagenten eingesetzt und die Rechts- und Polizeiabteilungen manipuliert, damit sie eine neue Runde der Verfolgung gegen Falun Gong-Praktizierende ausführen...
  • Es ist mir eine Ehre, für eine Falun Dafa-Webseite zu arbeiten

    Ich begann mit dieser Arbeit im Oktober 2000. Damals haben einige Praktizierende in Japan eine Webseite auf Japanisch eingerichtet, um die Öffentlichkeit in Japan über die fortwährende Verfolgung von Falun Dafa in China zu unterrichten. Dafür wurden die Texte aus der chinesischen Fassung ins Japanische übersetzt. Der Verantwortliche für das Heraussuchen der Artikel auf den chinesischen Webseiten bat mich, ihm bei der Suche nach passenden Artikeln zu helfen, da er auch noch andere Verpflichtungen hatte...
  • Anmerkung: Kommentare zu der für Studenten des Aufbaustudiums angelegten politischen Untersuchungsliste

    Wir besitzen eine „politische Untersuchungsliste“ des Büros für die Anwerbung neuer Studenten der Universität Tongji für Medizin, für Studenten, die an dem Aufbaustudium teilnehmen. Mit dieser Untersuchungsliste sollen die Studenten sich selbst, in Hinblick auf ihre politischen Ansichten überprüfen. Wenn über „die Standards für politische Untersuchungen“ gesprochen wird, ist dies für die Chinesen sowohl vertraut als auch merkwürdig...
  • Der Eigensinn an der Zeit ist ein wesentlicher Grund, dass einige Praktizierende nachgelassen haben und träge sind

    Eines Tages hatte ich ein Gespräch mit einem Mitpraktizierenden, der einige Störungen erlebt hatte und jetzt sehr beständig in seiner Kultivierung war. Er erzählte, dass er in jenen Tagen sehr träge war und in seiner Kultivierung nicht vorangekommen ist. Nachdem wir miteinander gesprochen hatten, erkannte ich, dass der Grund für seine Trägheit sein starker Eigensinn auf die Zeit war...
  • Fa-Konferenz in San Francisco 2005: Ein westlicher Praktizierender: Wie ich Falun Dafa begegnete und meine Erfahrungen mit der Praxis (Teil II)

    Vor langer Zeit bemerkte ich, dass es mir möglich ist, die Gedanken anderer zu lesen und das ich auch meine Gedanken zu anderen Leuten schicken kann. Bevor ich Falun Dafa praktizierte, spielte ich nur in verschiedenen Situationen damit. Es war wie ein Spiel für mich, aber manchmal waren die Menschen richtig erschrocken, wenn ich ihnen erzählen konnte, was sie dachten. Außerdem funktionierte es nur manchmal, mit manchen ging es besser mit anderen etwas schlechter. Nachdem ich zu praktizieren anfing, wurde dieses erkennbarer für mich...
  • Einst von den Lügen betrogen - Falun Gong gibt mir nun ein zweites Leben

    In den vergangenen Jahren wurde ich von dem Jiang-Regime betrogen, und ich war voller Hass gegen meine Schwiegertochter, die eine Falun Dafa-Praktizierende ist. Ich erlaubte ihr nie, anderen die wahren Umstände über Falun Dafa [auch Falun Gong genannt] zu erzählen, und ich nahm nie irgendwelches Informationsmaterial über Falun Dafa an...
  • Durch „Pudu“ die Großartigkeit von Falun Dafa erleben, mit Dafa-Musik die wahren Umstände erklären und Mitpraktizierende ermutigen

    Nachdem ich des Meisters „Fa-Erklärung auf der Konferenz zum Komponieren von Musik (vom 21. Juli 2003 in Washington DC)“ gelesen habe, möchte ich meinen Mitpraktizierenden mitteilen, was ich in den letzten Jahren erlebte. In den trostlosesten Jahren der Verfolgung in China half mir Dafa Musik, Frieden und Mut wiederzugewinnen. Daneben war es noch ein ausgezeichnetes und wirkungsvolles Mittel, um die wahren Umstände zu erklären...
  • Weltweite Stimmen aus der Öffentlichkeit: „Zieht die Verbrecher zur Rechenschaft“

    Wenn auch die serienmäßigen Vergewaltigungsfälle, in welchen der Polizist He Xiujian zwei Praktizierende vergewaltigte, schon über einen Monat her sind und die KPC ihren Trick anwendet, die Menschen vergessen zu lassen, so gibt es für diese Fälle doch eine verstärkte Verurteilung der internationalen Gemeinschaft. Es folgen einige Kommentare, welche die Falun Gong-Menschenrechtsgruppe erhalten hat...
  • Erfahrungsbericht der Fa-Konferenz in San Francisco 2005: Ein westlicher Praktizierender: Wie ich Falun Dafa begegnete und meine Erfahrungen mit der Praxis (Teil I)

    Auch wenn ich in Rumänien geboren wurde, lebe ich seit ungefähr 8 Jahren in den USA. Das ist mein erster Bericht über ein paar Erfahrungen beim Praktizieren von Falun Dafa. Als ich 40 Jahre alt wurde, ließ ich alles was ich hatte in Rumänien zurück und kam mit einer Tasche, die mit nur ein wenig Kleidung und zwei Bücher gefüllt war, in dieses Land. Von den vielen Büchern, die ich in meinem Heimatland in Rumänien hatte, war eines, das ich mitnahm, über das Leben des Königs Siddhartha. Zu der Zeit wusste ich nicht, dass König Siddartha und Shakyamuni ein und dieselbe Person waren, und darüber hinaus wusste ich auch gar nicht, wer Shakyamuni war.
  • Erfahrungsbericht auf der Fa-Konferenz in Erbach 2005: Angst beseitigen, mit der Fa-Berichtigung Schritt halten

    Ich bin gerade vom Festland China gekommen. Hier in Deutschland spüre ich eine lockere und harmonische Atmosphäre. Es freut mich sehr, dass ich hier an dieser Erfahrungsaustauschkonferenz teilnehmen kann, die eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Lernen und gemeinsamen Vorankommen bietet. Im Jahr 1996 habe ich angefangen, Dafa zu praktizieren. Vorher hatte ich bereits 12 Jahre lang eine andere Qigong-Art praktiziert. Der Grund lag daran, weil ich mit 30 Jahren an SLE erkrankte...